Donnerstag, 23. Oktober 2014

Neues Projekt: Hundertjähriger Krieg und Warhammer Bretonen



Hallo!




Unser letztes Lion Rampant-Spiel hat mich so begeistert, dass ich sofort Überlegungen angestellt habe, mir passende mittelalterliche Retinues aufzustellen. Aber wieder ein neues Fass aufmachen? Schließlich hat das Aufräumen des Hobby-Kellers einen viel zu großen Metallberg sichtbar gemacht... aber mir wurden wertvolle "Lagerbestände" in Erinnerung gerufen, die ich nun endlich nutzen werde.




Ich habe mich entschlossen, eine meiner brachliegenden Armeen für Warhammer Fantasy Battle 3./4. Edition endlich zu bemalen, um so gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Ein kurzer Blick in die Armeelisten bei Lion Rampant hat ergeben, dass Engländer und Franzosen für den Hundertjährigen Krieg mit nur 42 Infanteristen bzw. 18 Berittenen und 24 Infanteristen aufgestellt werden können.




Dies sollte kein Problem sein, wenn ich auf meine alten Citadel Bretonen-Modelle zurückgreife, kann ich gleich beide gegnerischen Armeen aufstellen. Noch einen Zauberer, ein Armeebanner und eine Bombarde dazu, vielleicht noch die eine oder andere Einheit um ein Modell vergrößern und ich kann die Sammlung auch als große Fantasy-Streitmacht ins Feld führen. Prima!




Lion Rampant schreibt ausdrücklich keine verbindlichen Armeelisten vor, da ich aber noch keine Gelegenheit hatte, den Hundertjährigen Krieg eingehender zu studieren, werde ich mich zunächst an den "Sample Retinues" im Anhang des Regelheftes orientieren.








Later English
  • 1 Foot Men-at-Arms (incl. Leader) @ 6Points
  • 2 Expert Archers @ 12 Points
  • 1 Expert Foot Serjeants @6 Points



French
  • 2 Mounted Men-at-Arms (incl. Leader) @ 12 Points
  • 1 Mounted Serjeants @ 4 Points
  • 1 Foot Serjeants @ 4 Points
  • 1 Crossbowmen @ 4 Points


Die passenden Figuren habe ich alle in meiner Bretonen-Kiste gefunden, alles sehr schöne Modelle von den begnadeten Perrys. Nur die berittenen französischen Knappen haben Bögen statt Lanzen, aber dies ist eine Kleinigkeit, die ich für Lion Rampant einfach übersehen werde und bei Warhammer werden die "Chasseurs de la Mort" mit Bögen bewaffnet sein.






Hier die Figuren:






Das eine oder andere Modell ist aus der Mittelalter-Reihe von Wargames Foundry ergänzt, die große Mehrheit sind aber alte Citadel-Originale. Nur ein oder zwei Figuren müssen entfärbt werden, der Rest ist entweder blank oder grundiert. Eine gute Ausgangsbasis für das Projekt! An den Verpackungen sieht man, wie alt die Figuren zum größten Teil schon sind!

Im nächsten Teil werde ich Überlegungen zu Wappen und Bemalung anstellen.






Yogsothoth

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen