Donnerstag, 9. Oktober 2014

Epic Space Marine - Die Invasion der Verdammten

Vielleicht ist es mal wieder Zeit für etwas Nicht-Historisches!


Kürzlich staubten wir unsere Warhammer 40.000 Epic Space Marine Armeen ab (die ursprüngliche Version von Epic 40k, die mit den quadratischen Basen) und gönnten uns nach langer Zeit mal wieder ein spannendes Spiel.



Es ging um die Invasion eines imperialen Planeten, verteidigt von der Imperial Guard, durch eine Horde Khorne anbetender Chaostruppen, angeführt von den Worldeaters Chaos Spacemarines und ihrem Primarchen Angron. Wir spielten mit 2500 Punkten.


Die Zusammenstellung der Armeen (Rekrutierungskarten), das Spielfeld und die Aufstellung der Truppen sind den angefügten Fotos zu entnehmen. Auch die Lage der für Siegpunkte relevanten Missions-Marker ist dort ersichtlich.


Die imperialen Truppen bildeten eine lange Feuerlinie der Infanterie auf ihrer rechten Flanke, die sich hinter dem Fluss in Deckung hielt. An ihrer linken Flanke wurde ein massiver Artilleriepark auf einer Hügelkette aufgefahren.

Die Chaostruppen stürmten an ihrer rechten Flanke mit dämonischen und nicht-menschlichen Hilfstruppen wild vor, um schnell in den Nahkampf zu gelangen. An ihrer linken Flanke rückten die Chaos Spacemarines in die Stadt und den Wald vor. Die Verluste auf der rechten Flanke waren schwer, jedoch reichten die überlebenden Truppen aus, die imperialen Stellungen zu umfassen und die linke Flanke des Imperiums zu brechen. Zeitgleich wurden die Imperialen auf ihrer rechten Flanke in einem Feuergefecht zermürbt und durch Angrons einschüchternde Präsenz (Stichwort: "Fearsome Roar") zum Rückzug gezwungen.


Nach Siegpunkten war das Spiel am Ende ein deutlicher Sieg für das Chaos, aber er war mit hohen Verlusten hart erkämpft, gegen eine sich zäh verteidigende Streitmacht der Imperialen Garde.


Ein vergnüglicher Abend, nicht nur des Nostalgiefaktors wegen. Das alte Spiel Space Marine macht nach wie vor großen Spaß!









































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen